TRASSENWARNBÄNDER - Zwei Prinzipien – einmalig sicher

/TRASSENWARNBÄNDER
TRASSENWARNBÄNDER2017-12-13T13:20:33+00:00

Mehr als 90 Prozent der Schäden an erdverlegten Leitungsnetzen werden durch Baggerarbeiten verursacht. Mit Trassenwarnbändern von KELMAPLAST können dadurch bedingte Kosten und Bauverzögerungen einfach und günstig vermieden werden. Sie ermöglichen eine frühzeitige und zuverlässige Lokalisierung der Leitungen.

Wichtigste Pluspunkte der denkbar einfach zu verlegenden Bänder:
– Perfekte Warnwirkung durch leuchtende Farben (gelb, blau, grün, rot als Standard).
– Exakte Identifizierung von Leitungstyp und Eigentümer (glasklare und dauerhaft lesbare Folienbeschichtung über dem Druck).
– Materialbedingte Resistenz gegenüber allen Einflüssen im Erdreich und Umweltfreundlichkeit (PE-Verbundfolie).

KELMAPLAST hat zwei Varianten Trassenwarnbänder mit vollkommen unterschiedlichen Wirkprinzipien entwickelt. Das eine beruht auf Dehnungsfähigkeit und das andere auf Zugfestigkeit in Verbindung mit Sollbruchstellen – der Kunde hat die Wahl.

KELMAPLAST Trassenwarnband Nr. 10 – gem. FTZ 548464 TV1

Das Trassenwarnband mit einer Dehnbarkeit von bis zu 300 Prozent wird im Erdreich 30 bis 40 cm oberhalb der jeweiligen Leitung verlegt. Bei Erdarbeiten wird das Band vom Bagger erfasst, reißt in der Schaufel über der Erde ab und warnt so sichtbar vor Gefahren.

Technische Eigenschaften

Dicke: 150 μm ± 20 μm
Dehnung: bis zu 300 %
Zugfestigkeit (nach DIN EN ISO 527): ≥ 20 N/mm²
Temperaturbeständigkeit: -20 °C bis +70 °C

Chemische Beständigkeit

Keine Farbveränderung nach 24 h Lagerung:
25 % Salpetersäure
20 % Natriumkarbonatlösung
20 % Ammoniumsulfidlösung

Bestellformular

KELMAPLAST Trassenwarnband Nr. 94 – gem. DIN EN 12613

Eine gemeinsame Entwicklung mit dem Institut für Bauschadensforschung Hannover, der Fachhochschule Mainz und der Deutschen Telekom gemäß aller Sicherheits- und Produktionsanforderungen der DIN EN 12613. Dieses Band mit hoher Zugfestigkeit reißt erst unter starker Krafteinwirkung der Baggerschaufel an seinen perforierten Sollbruchstellen in Längsrichtung. Selbst bei hohen Hubgeschwindigkeiten werden die durchtrennten Bandfragmente an die Erdoberfläche befördert und warnen perfekt sichtbar vor erdverlegten Leitungssystemen.

Technische Eigenschaften

Dicke: 250μm ± 20 μm
Zuglast (gem. DIN EN 12613, Pkt. 6.3.3, Typ 1): 200 N
Temperaturbeständigkeit: -20 °C bis +70 °C

Chemische Beständigkeit

Keine Farbveränderung nach 24 h Lagerung:
10 % Salpetersäure
20 % Natriumkarbonatlösung
20 % Ammoniumsulfidlösung

Bestellformular